DIE energieZukunft gestalten

Mit dem NEWTRON selbst Energie erzeugen, speichern und bereitstellen.

DIE energieZukunft gestalten

Mit dem NEWTRON selbst Energie erzeugen, speichern und bereitstellen.

energiesituation heute und morgen

Energie- und Mobilitätswende erzeugen wirtschaftliche und technische Herausforderungen – insbesondere für gewerbliche Betriebe und Energieversorger. Der Ausstieg aus Kernenergie und Kohleverstromung bei gleichzeitig steigender Nachfrage durch E-Mobilität und Umstellung auf Power-to-Heat Lösungen beeinflusst das Gleichgewicht zwischen Energiebedarf und Energieangebot. Die Erreichung der ambitionierten Umweltziele und die Garantie einer hohen Energieversorgungssicherheit müssen parallel und zeitgleich sichergestellt werden.

Energie- und Mobilitätswende erzeugen wirtschaftliche und technische Herausforderungen – insbesondere für gewerbliche Betriebe und Energieversorger. Der Ausstieg aus Kernenergie und Kohleverstromung bei gleichzeitig steigender Nachfrage durch E-Mobilität und Umstellung auf Power-to-Heat Lösungen beeinflusst das Gleichgewicht zwischen Energiebedarf und Energieangebot. Die Erreichung der ambitionierten Umweltziele und die Garantie einer hohen Energieversorgungssicherheit müssen parallel und zeitgleich sichergestellt werden.

Ihre energie im griff

Unternehmen brauchen Lösungen zur Sicherung und Bereitstellung des Strom- und Wärmebedarfs. 
Jetzt selbst Initiative ergreifen und dabei 3-fach profitieren!

Unternehmen brauchen Lösungen zur Sicherung und Bereitstellung des Strom- und Wärmebedarfs. 
Jetzt selbst Initiative ergreifen und dabei 3-fach profitieren!

Bedarfsgerechte
Versorgung

Der Bedarf an Strom und Wärme muss in ausreichender Menge und zur benötigten Zeit  zur Verfügung  stehen.

Der Bedarf an Strom und Wärme muss in ausreichender Menge und zur benötigten Zeit  zur Verfügung  stehen.

Planbare
kosten

Kosten für Energie müssen kalkulierbar und im individuellen Budget bleiben.

Kosten für Energie müssen kalkulierbar und im individuellen Budget bleiben.

CO2 Bilanz
senken
Die Energieversorgung ist maßgeblich für den CO2-Ausstoß verantwortlich, weshalb der Schwerpunkt in einer ressourcenschonenden Energieversorgung liegen muss.
Die Energieversorgung ist maßgeblich für den CO2-Ausstoß verantwortlich, weshalb der Schwerpunkt in einer ressourcenschonenden Energieversorgung liegen muss.

NEWTRON – Die energie-zukunft

Die Strom- und Wärmeversorgung für Ihren Standort unter Vermeidung des Netzausbaus, und das trotz moderner Stromverbraucher wie E-Mobilität oder Wärmepumpen.

Die Strom- und Wärmeversorgung für Ihren Standort unter Vermeidung des Netzausbaus, und das trotz moderner Stromverbraucher wie E-Mobilität oder Wärmepumpen.

Bedarfsgerechte Versorgung

Durch digitale Vernetzung und intelligent gesteuerte Energie-Verteilung werden erforderliche Flexibilitäten und Bedarfe synchronisiert.

Durch digitale Vernetzung und intelligent gesteuerte Energie-Verteilung werden erforderliche Flexibilitäten und Bedarfe synchronisiert.

Für mehr Informationen auf klicken

HEC3-MANAGEMENT
HEC3 ist die intelligente Steuerung,
die den Energiefluss der Erzeuger und Verbraucher koordiniert.Sie besteht aus

  • ANLAGENSTEUERUNG und
  • ENERGIEMANAGEMENT und dem
  • CENTRAL SYSTEM.

TECHNOLOGIE ZUR STROMSPEICHERUNG
Herkömmliche Speichertechnologien sind zum Beispiel Batterietechnologien wie Li-Ionen-Batterien.

FLEXIBLE ENERGIEERZEUGER

Flexible Energieerzeuger sind

  • Blockheizkraftwerk
  • Notstromaggregate
  • Brennstoffzellen

ÖKOGAS

Der NEWTRON kann mit 100 % Ökogas und somit ausschließlich mit regenerativen Energien, frei von fossilen Ressourcen arbeiten.Ein kostenintensiver und umweltbelastender Netzausbau wird durch die Verwendung der bestehenden Gasinfrastruktur überflüssig.

REGENERATIVE ENERGIEERZEUGER
Schon bestehende oder geplante regenerative Energieerzeuger wie Photovoltaikanlagen können problemlos in die intelligente Steuerung des HEC3 integriert werden.

TECHNOLOGIE ZUR WÄRMESPEICHERUNG

Die gängigsten und am häufigsten genutzten Wärmespeicher sind oberirdische Pufferspeicher.

Überschüssige Wärme wird in Pufferspeichern oder dem lokalen Nahwärmenetz eingebunden.

FLEXIBLE ENERGIEVERBRAUCHER

Flexible Energieverbraucher sind Power-to-X-Technologien, bei denen Strom in andere Energieträger umgewandelt wird. Diese beziehen temporär  Energie vom NEWTRON.Möglichkeiten sind:

  • Power-to-Mobility (z. B. E-Ladestellen)
  • Power-to-Heat (z. B. Speicherheizungen,  Wärmeanwendungen, Kältemaschinen).

ANLIEGENDE GEBÄUDE
Anliegende Gebäude werden flexibel mit Wärme versorgt.
Hybrid Energy Controller HEC3

Das HEC3-Management ist das Herzstück und die standardisierte Schnittstelle zu den Energiekomponenten. Es koordiniert den Energiefluss und identifiziert und vermarktet Flexibilitäten.  

Das HEC3-Management ist das Herzstück und die standardisierte Schnittstelle zu den Energiekomponenten. Es koordiniert den Energiefluss und identifiziert und vermarktet Flexibilitäten.  

INDIVIDUELLE
Konfiguration

Alle Komponenten werden durch die HEC3 Steuerung bedarfsgerecht konfiguriert.

Alle Komponenten werden durch die HEC3 Steuerung bedarfsgerecht konfiguriert.

BHKW-Technik
Mit ÖKOGas

Hocheffiziente dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme durch ein Blockheizkraftwerk.

BHKW-Technik
Mit ÖKOGas

Hocheffiziente dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme durch ein Blockheizkraftwerk.

Anbindung regenerativer ErzeUGER

Der NEWTRON bindet vorhandene oder geplante Energieerzeuger wie Photovoltaik für eine abgestimmte Energieversorgung ein.

Anbindung regenerativer ErzeUGER

Der NEWTRON bindet vorhandene oder geplante Energieerzeuger wie Photovoltaik für eine abgestimmte Energieversorgung ein.

E-Mobilität

E-Ladestationen können nach Bedarf als Langsam- oder Schnellladepunkte integriert und versorgt werden.

E-Mobilität

E-Ladestationen können nach Bedarf als Langsam- oder Schnellladepunkte integriert und versorgt werden.

Energiespeicher

Stromspeichertechnologien auf Basis von Li-Ionen Batterien und Wärmespeicher als Pufferspeicher kommen in entsprechend ausgelegter Größe und Kapazität zum Einsatz.

Energiespeicher

Stromspeichertechnologien auf Basis von Li-Ionen Batterien und Wärmespeicher als Pufferspeicher kommen in entsprechend ausgelegter Größe und Kapazität zum Einsatz.

versorgungs-
sicherheit

Der NEWTRON und seine HEC3-Intelligenz erhöhen den Autarkiegrad, um auch im Netzausfall wichtige Verbraucher weiterhin zu versorgen.

versorgungs-
sicherheit

Der NEWTRON und seine HEC3-Intelligenz erhöhen den Autarkiegrad, um auch im Netzausfall wichtige Verbraucher weiterhin zu versorgen.

Rentabilitätsbeitrag durch Multi-Use

Der Schwerpunkt liegt in der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Energieversorgung. Jede einzelne Funktion des NEWTRON schafft einen eigenen Rentabilitätsbeitrag, weshalb der NEWTRON für den Multi-Use-Einsatz konfiguriert wird. 

Der Schwerpunkt liegt in der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Energieversorgung. Jede einzelne Funktion des NEWTRON schafft einen eigenen Rentabilitätsbeitrag, weshalb der NEWTRON für den Multi-Use-Einsatz konfiguriert wird. 

Nutzerbezogene
Funktionen
Eigenverbrauchsoptimierung
Lastspitzenkappung
Lastverlagerung
Realisierung der Versorgung für E-Mobilität
Eigenverbrauchsoptimierung
Lastspitzenkappung
Lastverlagerung
Realisierung der Versorgung für E-Mobilität
Marktorientierte
Funktionen

Spot-Markt-Trading
Regelleistungserbringung

Spot-Markt-Trading
Regelleistungserbringung

Netzdienliche
Funktionen

Momentan unentgeltliche Maßnahmen zur Netzstabilisierung, wie Schwarzstart-Fähigkeit

Momentan unentgeltliche Maßnahmen zur Netzstabilisierung, wie Schwarzstart-Fähigkeit

Newtron Quadranten-Modell
Eigenbedarf

Nutzerbezogene Anwendungen

Nutzerbezogene Anwendungen

Vermarktung

Marktorientierte Anwendungen

Marktorientierte Anwendungen

Lastspitzenkappung Und LastVerlagerung

Das innovative System kappt hohe Verbrauchsspitzen und minimiert so teuren Fremdbezug. Lastspitzen führen zu erhöhten Leistungspreisen und damit zu erhöhten Strompreisen.

Lastspitzenkappung Und LastVerlagerung

Das innovative System kappt hohe Verbrauchsspitzen und minimiert so teuren Fremdbezug. Lastspitzen führen zu erhöhten Leistungspreisen und damit zu erhöhten Strompreisen.

Erhöhung der Unabhängigkeit

Durch optimierten Eigenverbrauchsanteil und Speicherflexibilisierung verbessert sich die Wirtschaftlichkeit und der Autarkiegrad der lokalen Energieversorgung.

Erhöhung der Unabhängigkeit

Durch optimierten Eigenverbrauchsanteil und Speicherflexibilisierung verbessert sich die Wirtschaftlichkeit und der Autarkiegrad der lokalen Energieversorgung.

Energievermarktung

Der NEWTRON vermarktet dringend benötigte Netzdienstleistungen zur Stabilisierung des Energienetzes und erwirtschaftet so einen zusätzlichen Rentabilitätsbeitrag.

Energievermarktung

Der NEWTRON vermarktet dringend benötigte Netzdienstleistungen zur Stabilisierung des Energienetzes und erwirtschaftet so einen zusätzlichen Rentabilitätsbeitrag.

CO2-Bilanz der Energieversorgung optimieren

Die Treibhausgasemissionen aus der bisherigen Energieerzeugung sind für die globale Erwärmung maßgeblich mitverantwortlich.

Die Treibhausgasemissionen aus der bisherigen Energieerzeugung sind für die globale Erwärmung maßgeblich mitverantwortlich.

Die hocheffiziente Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung senkt im Vergleich zu herkömmlicher Strom- und Wärmegewinnung die CO2-Emissionen pro Kilowattstunde um bis zu 60 %.
Die hocheffiziente Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung senkt im Vergleich zu herkömmlicher Strom- und Wärmegewinnung die CO2-Emissionen pro Kilowattstunde um bis zu 60 %.
Angetrieben durch regenerative Energiequellen in Kombinationen mit erneuerbaren Energieträgern, wie z.B. Ökogas (z.B. Bio-Methan oder grüner Wasserstoff) kann der NEWTRON eine 100 % CO2-neutrale Wärme- und Stromversorgung sicherstellen.
Angetrieben durch regenerative Energiequellen in Kombinationen mit erneuerbaren Energieträgern, wie z.B. Ökogas (z.B. Bio-Methan oder grüner Wasserstoff) kann der NEWTRON eine 100 % CO2-neutrale Wärme- und Stromversorgung sicherstellen.
Das System ist darauf ausgelegt, im Zuge der Industrialisierung von Wasserstoff künftig auch ausschließlich Wasserstoff zur Strom- und Wärmeversorgung zu nutzen (H2 ready). Durch den Einsatz der bestehenden Gasinfrastruktur wird zudem ein kostenintensiver und umweltbelastender Netzausbau vermieden.
Das System ist darauf ausgelegt, im Zuge der Industrialisierung von Wasserstoff künftig auch ausschließlich Wasserstoff zur Strom- und Wärmeversorgung zu nutzen (H2 ready). Durch den Einsatz der bestehenden Gasinfrastruktur wird zudem ein kostenintensiver und umweltbelastender Netzausbau vermieden.
Ihre individuelle NEWTRON Energieversorgung wird den CO2-Emissionsfaktor im europäischen Strommix nachhaltig senken. Mit der regenerativen Wärmebereitstellung leistet der NEWTRON bereits heute einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion im Wärmesektor.
Ihre individuelle NEWTRON Energieversorgung wird den CO2-Emissionsfaktor im europäischen Strommix nachhaltig senken. Mit der regenerativen Wärmebereitstellung leistet der NEWTRON bereits heute einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion im Wärmesektor.

Realisierungsablauf

Realisierung Newtron

Referenzbild NEWTRON am Wolf Power Systems Standort Kassel

Wolf Power Systems Standort Kassel

Ziel und Nutzen

  • Bedarfsgerechte Versorgung eines Fertigungsbereiches mit Wärme und Strom zur Selbstverwertung
  • Installation von Ladepunkten für Firmenfahrzeuge und Kunden mit 1 x 22 kW und 1 x 75 kW (Hersteller Keba und IES)
  • Vermeidung eines Netzausbaus und planbare Kosten führen zu einem ROI von 3,2 Jahren
  • CO2-Bilanz wird um 16,24 t CO2 reduziert (ggü. herkömmlichem Strommix)
  • Einbindung einer Pufferbatterie auf Lithium-Polymer-Basis mit 30 kW
  • Anbindung regenerativer Erzeuger: PV-Anlage
  • Nutzerbezogene Funktionen mit Lastspitzenkappung und laufender Optimierung des Eigenverbrauchs
  • Marktbezogene Funktionen mit Spot-Markt-Trading umgesetzt

Konkrete Applikationen

BHKW
BATTERIE

20 kw

elektrische Leistung

45,70 kw

thermische Leistung

30 kw

30 kwh

Lithium-Polymer-Batterie

Ladeinfrastruktur
STEUERUNG

2 X

Ladesäule Typ 2 (Optional CCS oder CHAdeMO-Standard)

22 / 75 kw

maximale Ladeleistung

Energie Management Controller (HEC3)
Intelligente Verknüpfung von BHWK-Steuerung und Lademanagement
Gesamtenergiemanagement am Objekt

Wolf Power Systems Standort Kassel

Wolf Power Systems Standort Kassel

Ziel und Nutzen

Referenzbild NEWTRON am Wolf Power Systems Standort Kassel
  • Bedarfsgerechte Versorgung eines Fertigungsbereiches mit Wärme und Strom zur Selbstverwertung
  • Installation von Ladepunkten für Firmenfahrzeuge und Kunden mit 1 x 22 kW und 1 x 75 kW (Hersteller Keba und IES)
  • Vermeidung eines Netzausbaus und planbare Kosten führen zu einem ROI von 3,2 Jahren
  • CO2-Bilanz wird um 16,24 t CO2 reduziert (ggü. herkömmlichem Strommix)
  • Einbindung einer Pufferbatterie auf Lithium-Polymer-Basis mit 30 kW
  • Anbindung regenerativer Erzeuger: PV-Anlage
  • Nutzerbezogene Funktionen mit Lastspitzenkappung und laufender Optimierung des Eigenverbrauchs
  • Marktbezogene Funktionen mit Spot-Markt-Trading umgesetzt
  • Bedarfsgerechte Versorgung eines Fertigungsbereiches mit Wärme und Strom zur Selbstverwertung
  • Installation von Ladepunkten für Firmenfahrzeuge und Kunden mit 1 x 22 kW und 1 x 75 kW (Hersteller Keba und IES)
  • Vermeidung eines Netzausbaus und planbare Kosten führen zu einem ROI von 3,2 Jahren
  • CO2-Bilanz wird um 16,24 t CO2 reduziert (ggü. herkömmlichem Strommix)
  • Einbindung einer Pufferbatterie auf Lithium-Polymer-Basis mit 30 kW
  • Anbindung regenerativer Erzeuger: PV-Anlage
  • Nutzerbezogene Funktionen mit Lastspitzenkappung und laufender Optimierung des Eigenverbrauchs
  • Marktbezogene Funktionen mit Spot-Markt-Trading umgesetzt

Konkrete Applikationen

BHKW
BATTERIE
BHKW

20 kw

elektrische Leistung

20 kw

elektrische Leistung

45,70 kw

thermische Leistung

45,70 kw

thermische Leistung

BATTERIE

30 kw

30 kw

30 kwh

Lithium-Polymer-Batterie

30 kwh

Lithium-Polymer-Batterie

Ladeinfrastruktur
STEUERUNG
Ladeinfrastruktur

2 X

Ladesäule Typ 2 (Optional CCS oder CHAdeMO-Standard)

2 X

Ladesäule Typ 2 (Optional CCS oder CHAdeMO-Standard)

22 / 75 kw

maximale Ladeleistung

22 / 75 kw

maximale Ladeleistung

STEUERUNG

Energie Management Controller (HEC3)
Intelligente Verknüpfung von BHWK-Steuerung und Lademanagement
Gesamtenergiemanagement am Objekt

Energie Management Controller (HEC3)
Intelligente Verknüpfung von BHWK-Steuerung und Lademanagement
Gesamtenergiemanagement am Objekt

Referenz Standort:

Wolf Power Systems GmbH, Unterm Dorfe 8, D-34466 Wolfhagen, Telefon: +49 (0) 5692 9880-0, info@wolf-ps.de, www.wolf-power-systems.de

Wolf Power Systems GmbH
Unterm Dorfe 8
D-34466 Wolfhagen
Telefon: +49 (0) 5692 9880-0
info@wolf-ps.de
www.wolf-power-systems.de

Kontaktieren Sie uns

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeiten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeiten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.